cl Luigi Giussani

Gemeinschaft und Befreiung

ÖSTERREICH
AUSTRIA Official Site
  - Home -> Plakate -> Ostern 2010

Ostern 2010

Marc Chagall, Der verlorene Sohn, 1975-76, Privatsammlung, St. Paul de Vence (Frankreich) (© Photo: BI, ADAGP, Paris/Scala, Florenz)

Die christliche Botschaft antwortet zustimmend auf die Sehnsucht des Menschen nach Gerechtigkeit. Worin besteht also die Gerechtigkeit Christi? Es ist vor allem die Gerechtigkeit aus Gnade, in der nicht der Mensch wiedergutmacht, sich selbst und die anderen heilt. Sich zu Christus bekehren, an das Evangelium zu glauben, hat im letzten diese Bedeutung: sich aus der Illusion der Selbstgenügsamkeit zu befreien und die eigene Not einzugestehen – das Bedürfnis der anderen und das Bedürfnis Gottes, seines Erbarmens und seiner Freundschaft.

Benedikt XVI.

Das ist der entscheidende Punkt: Gott war ergriffen von unserer Nichtigkeit. Mehr noch, Gott war ergriffen von unserem Verrat, unserem Elend, unserer Treulosigkeit, Härte und Oberflächlichkeit... Wie ein
Vater und eine Mutter, die vor tiefem Mitgefühl weinen, vollkommen bestimmt vom Wunsch nach dem Wohl und der Bestimmung ihres Sohnes. Es ist Mitleid, Barmherzigkeit, Leidenschaft. Gott hatte Erbarmen mit mir.

Luigi Giussani

 

 

  LAST UPDATE 01.04.2010 Impressum